Balaïtous

Für Onésime Reclus (1837-1916), den aus Orthez stammenden französischen Geographen, ist der Balaïtous « der einzige wirklich gefährliche Berg der Pyrenäen ». In seinem Werk « Le plus beau royaume sous le ciel » lässt er uns wissen, dass der « Balaïtous oder Bat Laétouse oder Marmuré (3175 oder 3146 m) mit zwei anderen Felsen [...] 144 Hektar Eismassen [trägt], die sich in großen Teilen auf französischem Gebiet befinden. Der Sturzbach mit seinen langen Wasserfällen, die aus dem ewigen Winter des Balaious hinabstüzen, gab gewiss dem Berg seinen so unfranzösischen Namen, obwohl er doch lateinischen oder bearnesischen Ursprungs ist : Bat Laétouse, der milchige Fall. »

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.


Französische Originalfassung anhören

Auszug aus : Reclus, Onésime ; Le plus beau royaume sous le ciel ; Hachette (Paris), 1899./ Original konsultierbar : Mediathek André Labarrère Pau – Archiv - Usine des Tramways, Signatur E 6581.
Online auf Gallica
Konferenz über die Gebrüder Reclus, von Gérard Fauconnier (auf französisch)

Bildergalerie Balaïtous

  • Français
  • Anglais
  • Espagnol
  • Allemand
  • Occitan

Blicke vom Boulevard ...

Das Projekt konnte mit der Unterstützung der Fabrique de la BNSA realisiert werden.

Das Projekt wurde von der Communauté d'agglo Pau-Pyrénées geleitet.