Die Straßenbahnfabrik

Damals ...

Die Strassenbahnfabrik

Das Straßenbahnnetz der Stadt Pau wurde am 1. November 1900 in Betrieb genommen : es bestand aus zwei Linien, verwaltet durch die Bearnesische Straßenbahngesellschaft (Société béarnaise des tramways urbains, SBTU) und ersetzte die Pferdebahn, die drei Jahre lang die Personenbeförderung sicherstellte...
Weiterlesen

... und heute

Die Strassenbahnfabrik

Nach den Plänen des Architekten Jean-Jacques Cachau wurde die «Straßenbahnfabrik» von der Communauté d'agglomération Pau-Pyrénées (Gemeinwesen von 14 Kommunen) saniert. Im Gebäude der ehemaligen Garagen befinden sich heute das Stadtarchiv und die Kulturerbeabteilung der Mediathek, in den ehemaligen Maschinenräumen die Büros der städtischen Kulturverwaltung.
L'Usine des Tramways, photo : Jean-Christophe Poulmeyrol

Suchen

  • Français
  • Anglais
  • Espagnol
  • Allemand
  • Occitan

Blicke vom Boulevard ...

Das Projekt konnte mit der Unterstützung der Fabrique de la BNSA realisiert werden.

Das Projekt wurde von der Communauté d'agglo Pau-Pyrénées geleitet.